Porträt Hanns Linnartz – Der Glaube an die Kraft der Musik

Porträt Hanns Linnartz – Der Glaube an die Kraft der Musik

Der in Kleve lebende Niederländer Hans Linnartz wurde ausgezeichnet.

Hans Linnartz (als gebürtiger Niederländer seit 2007 in Kleve beheimatet) hat die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Bei der Übergabezeremonie auf der Wasserburg Rindern lobten Festredner Kurt Kreiten, Landrat Wolfgang Spreen, Prof. Christof Braun und Thomas Dieckmann seine überragende musikalische Expertise, seinen unermüdlichen Einsatz für das grenzüberschreitende Kulturleben und die Kulturpflege sowie für die Förderung junger Talente. Nicht zuletzt für sein hohes Engagement als Dozent und Leiter diverser Institute und Ensembles wurde als sichtbares Zeichen der Anerkennung die Medaille ans Revers geheftet.

Auch wenn Hans Linnartz in seiner bescheiden-charmanten Art darauf verwies, diese Auszeichnung als „pars pro toto“ für die Gruppe aller, mit denen er Musik schafft und erlebt, entgegenzunehmen, sucht sein persönlicher Einsatz seinesgleichen. Seine fundierte Ausbildung und führenden Lehrtätigkeiten in Philosophie, Musikwissenschaft und Musikpädagogik, im Bereich der Alten Musik und als Blockflötist sprechen ohnehin für sich; selbst bis ins niederländische Königshaus reichen seine Verdienste.

Quelle: Grenzland Post, Barbara Mühlenhoff, 22.12.2018

Hanns arbeitet seit vielen Jahre beim Organisationsteam des Klevischen Klaviersommers mit.