Generationswechsel im Klevischen Verein

Generationswechsel im Klevischen Verein

Der Verein hat die Weichen für die Zukunft gestellt und sich verjüngt.

Der Klevische Verein hat bei seiner jüngsten Mitgliederversammlung die Weichen für die Zukunft gestellt. Nachdem die Vorsitzende Alwine Strohmenger-Pickmann, ihr Stellvertreter Werner van Ackeren und die Schatzmeisterin Ingrid de Lange ihre Ämter in jüngere Hände legen wollten, ist nun eine Mannschaft am Ruder, die komplett unter 60 Jahre alt ist. Neuer Vorsitzender ist der langjährige Stellvertreter Rainer Hoymann, der nun mit Margo Bromont-Koken und Reinhard Berens zwei Stellvertreter hat. Zur Schatzmeisterin gewählt wurde Katrin Roeloffs, Schriftführerin bleibt Wiltrud Schnütgen. Durch die beschlossene Satzungsänderung gibt es nun mit Helga Ullrich-Scheyda auch eine Beisitzerin.

Die Satzungsänderung wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Der Klevische Verein hat zurzeit 644 Mitglieder, mehr als 70 Personen besuchten die Versammlung, die zunächst noch von Alwine Strohmenger-Pickmann geleitet wurde. Sie erklärte den Verein zu einem Jungbrunnen, schließlich habe man mehr als 30 Personen im vergangenen Jahr zum 80., 85., 90. oder 95. Geburtstag gratulieren können. Während der Sitzung wurden einige Mitglieder für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt.