Wanderungen, Exkursionen, Bildungsfahrten

2012

Studienfahrt nach Potsdam und in die Mark Brandenburg
Friedrich 300
vom 3. bis 7. Oktober 2012

 

Ein Rückblick in Fotoimpressionen von Günter Karl.

© Foto: Rainer Hoymann, 31.05.2004

Nach den beiden schönen Studienfahrten mit dem Ziel Berlin machen wir dieses Mal in der Residenzstadt Potsdam Quartier. Hier ist das Jahr 2012 mit einem umfangreichen Programm ganz auf den 300. Geburtstag Friedrichs II. ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Reise werden Park und Schloss Sanssouci mit der großen Ausstellung „Friederisiko“ stehen.

Ein Altstadtrundgang durch das historische Potsdam, ein romantischer Abendspaziergang im Park Sanssouci und eine große Inselrundfahrt rund um Potsdam bieten uns viel versprechende neue Einblicke in die Landschaft rund um Berlin. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Tagesausflug nach Bad Freienwalde und ins Oderbruch. Auch der Besuch des Preußen - Museums in Minden auf der Hinfahrt entspricht einem lange gehegten Wunsch vieler Mitglieder. 

Wir wohnen in Potsdam in dem direkt an der Havel und im Zentrum der Stadt gelegenen Mercure Hotel Potsdam City****.

Neben der Figur des Alten Fritz wird unsere bewährte Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Versprochen. 

1. Tag: Mittwoch, 3. Oktober 2012

7:00 Uhr Abfahrt Markt an der Linde. 

11:00 Uhr Besuch des Preußen-Museums in Minden mit Führung durch die Sonderausstellung „Friedrich der Große. König und Philosoph“. Anschließend besteht die Möglichkeit eines privaten Rundgangs durch die ständige Ausstellung und besonders den Teil, der dem berühmten Königsberger Astronomen Friedrich Wilhelm Bessel gewidmet ist. (Bruder des aus Minden stammenden ersten Klever Ehrenbürgers und langjährigen Landgerichtspräsidenten Carl August Bessel). 

14:00 Uhr Weiterfahrt nach Potsdam, Ankunft gegen 18:00 Uhr. 

Abendessen im Hotel

2. Tag: Donnerstag, 4. Oktober 2012

10:00 Uhr Fahrt mit dem Bus nach Sanssouci, wo die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten im Rahmen der Ausstellung „Friederisiko“ Charakter und Weltsicht Friedrichs des Großen in seinem prächtigen Schlossbau sowie an ausgewählten Orten im Park Sanssouci präsentiert. 

Ab 10:45 Uhr Rundgang mit Audioguide im völlig renovierten Neuen Palais. Bisher unbekannte Räume sind hierbei zugänglich. Der zweistündige Rundgang klingt im Park Sanssouci aus. Alle Teilnehmer erhalten zusätzlich begleitend zur Ausstellung ein Büchlein mit erläuternden Texten. Rückfahrt in die Stadt und Mittagspause im Restaurant „Alter Stadtwächter“.

15:15 Uhr Rundgang durch die historische Mitte Potsdams mit u. a. Neuer Markt, Nikolaikirche, Altes Rathaus und Holländisches Viertel. Der Rundgang endet um 17:15 Uhr am Hotel.

Abendessen in Hotel. 

3. Tag: Freitag, 5. Oktober 2012

8:00 Uhr Abfahrt mit dem Bus nach Bad Freienwalde und weiter ins Oderbruch. Wir lernen an diesem Tag einen Teil der Mark Brandenburg kennen, den wir bisher noch nicht besucht haben. Erste Station ist das am Rande des Oderbruchs gelegene Bad Freienwalde. 

10:00 Uhr Besuch des Oderlandmuseums, wo wir vom Museumsleiter Herrn Dr. Reinhard Schmook erwartet werden. In der Ausstellung lernen wir die Siedlungsgeschichte des Oderbruchs kennen, dessen Landschaftsbild durch die im 18. Jahrhundert auf Initiative Friedrichs des Großen erfolgte Trockenlegung wesentlich verändert wurde. Herr Dr. Schmook hat sich bereit erklärt, uns während der Fahrt durch die interessantesten Flecken und Orte des Oderbruchs sachkundig zu begleiten. Der Tag steht unter dem Motto: „Das Oderbruch als friderizianische Kulturlandschaft“. Natürlich begegnen wir auch Theodor Fontane auf seiner Reise ins Oderland. Gegen 19:00 Rückkehr nach Potsdam. 

Abendessen im Hotel.

4. Tag: Samstag, 6. Oktober 2012

10:30 Uhr Start zur Großen Inselrundfahrt ab Anlagestelle der Weißen Flotte an der Langen Brücke, direkt am Hotel gelegen. Wir gönnen uns vier Stunden Zeit, um die Insel Potsdam einmal zu umrunden. Wir genießen die Schönheit der Flusslandschaft mit den Havelseen und den malerisch gelegenen Dörfern der Mark Brandenburg. Das Schiff passiert u. a. Ortschaft und Schloss Caputh, den Fischer-Ort Werder, den Sacrow-Paretzer Kanal und die Schlösser und Parks wie das Marmorpalais und Schloss Cecilienhof im Neuen Garten, den Park Glienicke und das Babelsberger Schloss. Zurück an der Anlegestelle Lange Brücke um 14:30 Uhr.

Den Abschluss des Tages bildet von 17:00 bis 19:00 Uhr ein stimmungsvoller abendlicher Spaziergang voller Romantik durch den herbstlichen Park Sanssouci. Wir erleben in der abendlichen Ruhe zwei Jahrhunderte Park- und Architekturgeschichte mit unglaublichen Weitsichten von den königlichen Weinbergen aus. 

Abendessen im Hotel.

5. Tag: Sonntag, 7. Oktober 2012

Nach dem Frühstück auschecken. Gelegenheit zum Besuch des Gottesdienstes.

11:00 Uhr Rückfahrt nach Kleve 

Ablaufplan zum Ausdrucken (pdf-Datei, 29 kb)

Komplettpreis für Mitglieder pro Person im Doppelzimmer:

EUR 395,00

Für Nichtmitglieder:

EUR 420,00

Einzelzimmer-Zuschlag:

EUR 80,00

Leistungen:

Fahrt im Reisebus Kleve-Potsdam und zurück. Vier Übernachtungen incl. Frühstück und Abendessen im Mercure Hotel Potsdam City****. Alle im Programm genannten Ausflüge, Eintritte und Führungen. 

Anmeldung: Schriftlich per Formular. Anzahlung in Höhe von EUR 50,00 bis zum 31. März 2012. (Formular zum Download)

Restzahlung bis 3. September 2012. Konto Klevischer Verein Sparkasse Kleve BLZ 32450000 Nr. 30006985. „Potsdam“

Alwine Strohmenger-Pickmann

Heinz Scholten

Vorsitzende Klevischer Verein

Reiseleitung

(Auskünfte zur Reise: Tel. 30444)