Sektion Geschichte...

Inhalt

 Drs. Bert Thissen bei einem Vortrag am 23. Februar 2010

1.447,51 KB

Die Sektion Geschichte des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte / Freunde der Schwanenburg e.V. widmet sich der Geschichte der Stadt Kleve und ihrer Umgebung. Die historische Stadt mit der Burg und dem Schwanenturm steht im Zentrum des Interesses, aber je nach Thema finden auch die Ortsteile, die erst seit der Kommunalreform im Jahre 1969 zur Stadt gehören und sogar das sonstigen Klever Land Berücksichtigung.

Zur Planung der verschiedenen Aktivitäten gibt es eine Koordinierungsgruppe, die sich im Prinzip einmal im Monat trifft.

Es lassen sich diverse Tätigkeitsfelder unterscheiden:

  1. die Herausgabe von Veröffentlichungen zur klevischen Geschichte. Hierbei handelt es sich um Ausgaben in Buchform. Nachdem der Verein in den vergangenen Jahren bereits ein Sammelband zur Geschichte der Schwanenburg (Burg auf dem Berge, Kleve 2000) und den Band Clivo-polis, der einer Darstellung in Bild und Text der Stadt Kleve aus dem Jahre 1653 gewidmet ist, herausgebracht hat ist jetzt u.a. eine Sammlung von Kurzbiographien bedeutender Persönlichkeiten in der Klever Geschichte in Vorbereitung.

  2. die Veranstaltung von Vorträgen, wie z. B. ein Vortrag von Dr. Margret Lemberg über Otto den Schütz (Mitgliederbereich) und verschiedene Vorträge zur Vorbereitung der Exkursionen, die in letzter Zeit stattgefunden haben. Unser Angebot wird unter der Rubrik "Termine" aufgeführt.

  3. die Organisation von Exkursionen mit einem historischen Thema. Besucht wurden u. a. die Städte Siegen und Den Haag im Jahr 2004, aus Anlass des damaligen Jubiläums des klevischen Statthalters Johann Moritz von Nassau-Siegen, sowie Nimwegen im Jahr 2005, aus Anlass der Ausstellung über die Brüder von Limburg im dortigen Valkhof-Museum. Mehrfach war der Verein bereits zu Gast in der Bundeskunsthalle in Bonn. In 2006 ist  eine Tagesreise zum Collegium Augustinianum Gaesdonck sowie nach Grafenthal und Pfalzdorf unternommen worden. 2007 fand eine Fahrt nach Bonn mit der Deutschen Bahn in das LandesMuseum zur Ausstellung „Krieg und Frieden - Kelten Römer Germanen” statt. Unser Mitglied Heinz Scholten organisierte eine viertägige Exkursion nach Marburg, Eisenach und Erfurt mit dem Besuch der Landesausstellung anlässlich der Wiederkehr des 800. Geburtstages der "heiligen Elisabeth von Thüringen" im Jahre 2007 auf der Wartburg. Eine Auflistung unseres Angebots finden Sie hier.

  4. die Präsentation von historischen Informationen auf der Webseite des Vereins im Internet. Zu sehen ist u. a. bereits eine eigens für das Internet angefertigte Präsentation über die Spuren des Statthalters Johann Moritz von Nassau-Siegen in Kleve und Umgebung. Außerdem ist ein Teil des Inhaltes der Vereinszeitschrift Rundum den Schwanenturm im Internet abrufbar. Seit 2009 erscheinen in unregelmäßigen Abständen "Beiträge zur klevischen Geschichte". Auch diese stellen wir unseren Mitgliedern zum Abruf im Internet zur Verfügung.

  5. die Erfassung und Wahrung von Denkmälern im Rahmen des Arbeitskreises "Denkmal".

  6. Ungewöhnliches, wie z. B. ein reich bebilderter Bericht über eine Modeleisenbahn-Landschaft der Klever Unterstadt um das Jahr 1960.

Ansprechpartner:

Bert Thissen, Stadtarchiv Kleve, Triftstr. 11, 47533 Kleve, 02821-99799700, stadtarchiv@kleve.de